www.hans-dieter-schotsch.de
Hans-Dieter Schotsch  
  HOME
  ÜBER MICH
  EIGENE GITARRENMUSIK
  EIGENE KINDERLIEDER
  OLD LOVE - Feine Rockoldies
  FLOREO IN MUSICA - Alte Musik
  OHRWURM - internationale Folklore
  => TV-Auftritte bei YouTube
  => Titel auf unseren CDs
  => Tanzbeschreibungen.
  => Noten
  => Einige Rückblicke
  STRING COLLECTION Gitarrenquartett
  TANZBÄR - DEUTSCHFOLK
  MUSIKSCHULE
  IRISH TUNES - keltische Musik
  GITARREN-RÄUBERBÄND
  BAGAGE COURAGE
  SCHRIESE STRINGS - Gitarrenensemble
  KONTAKT
  IMPRESSUM
  GÄSTEBUCH
  DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Tanzbeschreibungen.

 
   
 

Unsere Tanzbeschreibungen.
Die Inhalte entsprechen denen unserer CDs

 
 

Internationale Folklore


Titel siehe entsprechende CD

Mosaik


Titel siehe entsprechende CD

Tanzreise

Titel siehe entsprechende CD

Die Tanzspieldose

Titel siehe entsprechende CD

Hallo tanz mit mir

Titel siehe entsprechende CD

 
   
   
   
 
   

ASS-Band * OLD LOVE  
  ABSAGE UNSERES JAHRESKONZERTES WEGEN CORONA
Leider kann unser Konzert im "Café mittendrin" nicht stattfinden bzw muss zu einem noch nicht bekannten späteren Termin stattfinden. Wir hoffen, Ihr und wir bleiben bis dahin gesund.
 
Irish Strings bei der diesjährigen Sportlerehrung  
  Flotte irische Melodien bei der diesjährigen Sportlerehrung
Wie seit vielen Jahren fand auch am 08.02.2020 die beliebte Sportlerehrung der Stadt Schriesheim statt. Die von BM Höfer moderierte Veranstaltung wird traditionsgemäß von Mädchen und Jungen der Musikschule musikalisch umrahmt. Unter der Leitung der Violinen- und Harfenlehrerin Sylvia Hoyer-Schotsch traten sechs Jugendliche im alter von 11-15 Jahren auf. Mit stimmungsvollen, melancholischen Melodien aber auch fetzigen Reels und Jigs konnten die 4 Mädchen und die 2 Jungen das Publikum begeistern. Luisa brachte die Harfensaiten zum schwingen, Lea, Rebecca und Sophia ließen ihre Geigenbögen flitzen, die flotten Flötenläufe kamen von Levin und die Gitarrenbegleitung von Bruder Luca. Ehemann Hans-Dieter Schotsch sorgte mit seinem Kontrabass für die ganz tiefen Töne. Die RNZ schrieb dazu: „ Eine preiswürdige Darbietung auch in diesem Bereich!“